Ökotoxikologie

Login |
 
 

Dr. Konstanze Steiner

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (extern)

konstanze.steiner[at]uni-konstanz.de

Publikationen

Journalartikel

Steiner K, Hagenbuch B, Dietrich DR. Molecular cloning and functional characterization of a rainbow trout liver Oatp.Toxicol Appl Pharmacol. 2014; 280(3):534-42. doi: 10.1016/j.taap.2014.08.031.

Vorträge

2009: K.Steiner, J.Schmidt, Pathomechanismen der sporadic Inclusion Body Myositis: knock-down von Amyloid Precursor Protein reduziert entzündlichen Zellstress in Muskelzellen. Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN), Freier Vortrag, 26.09.2009, Nürnberg, Deutschland.

Posterpräsentationen

2012: K.Steiner, D.R. Dietrich, B. Hagenbuch. Molecular cloning and functional characterization of rainbow trout liver Oatp. Experimantal Biology, 20.-25.04.12, San Diego, CA, USA.

2011: K.Steiner, S.Kuraku, A.Meier, D.R.Dietrich. Tissue specific expression of organic anion transporting polypeptide in native fish species. SOT 50th Annual Meeting, 06.-10.03. 11, Washington D.C., USA.

2010: K.Steiner, D.R.Dietrich. Expression of Organic anion transporting polypeptides (Oatp) in native fish species. ICTC, 8th meeting, 29.08.-04.09.10, Istanbul, Turkei.

Curriculum vitae

  • seit 02/2015: Gastwissenschftlerin im Cawthron Institut, Nelson, Neuseeland
  • Seit 01/2011: Mitglied in der International Max Planck Research School for Organismal Biology (IMPRS)
  • 01/2010-11/2014: Promotionsstudium in der AG Umwelt- und Humantoxikologie der Universität Konstanz, Deutschland
  • 04/2009-09/2009: Praktikum für die Umwelt, Umweltbildung und Öffentlichkeitsarbeit im Nationalpark Jasmund, Sassnitz, Deutschland
  • 01/2009-04/2009: Hilfswissenschaftler in der Neurologie der medizinischen Fakultät, Georg-August-Universität, Göttingen, Deutschland
  • 09/2004-04/2009: Aushilfe in der Tannenbergschule, Göttingen, Deutschland
  • 12/2003-12/2007: Ehrenamt im Haus mit vielen Etagen e.V., einem familienentlastenden Dienst, Göttingen, Deutschland
  • 04/2008-12/2008: Diplomarbeit in der Neurologie der medizinischen Fakultät, Georg-August-Universität, Göttingen, Deutschland
  • 10/2003 – 04/2009: Studium der Biologie (Diplom) an der Georg-August-Universität, Göttingen, Germany mit den Schwerpunkten Biochemie, Zoologie, Botanik
  • 11/2002 – 07/2003 Co-Worker in einer Camphill-Einrichtung für geistig behinderte Jugendliche, Eastington, England
  • 2002 Abitur in Rotenburg an der Fulda, Deutschland
  • Geboren am 12.09.1982 in Bad Langensalza, Deutschland

Stipendien

2011: DAAD-Doktorandenstipendium: Kurzstipendium für Nordamerika.

2011: Reisestipendium, Gleichstellungsrat, Universität Konstanz zur Teilnahme an der Konferenz der Society of Toxicology (SOT), Washington D.C., USA

2010: Reisestipendium, Academic Staff Development, Universität Konstanz, Förderung von Maßnahmen zur Karriereentwicklung von Promovierenden zur Teilnahme an der International Conference on Toxic Cyanobacteria (ICTC), Istanbul, Türkei

Forschung

Promotionsthema

Toxikokinetik und – dynamik von Microcystinen in einheimischen Fischarten.

Microcystine (MC) sind natürlich vorkommende Toxine, die von Cyanobakterien gebildet werden, welche im Süßwasser sowie in küstennahen Gewässern vorkommen können. Auf Grund ihrer Hepato- und Neurotoxizität sind Organismen, welche in Ökosystemen leben, in denen Cyanobakterien vorkommen, akuten, subakuten und chronischen MC Expositionen ausgesetzt. Die dadurch entstehende Einschränkung bis hin zum Tod einzelner Spezies im aquatischen Ökosystem kann als Folge die Balance eines ganzen Ökosystems zerstören und damit einhergehend eine Veränderung in der Spezies Verteilung haben.

MC kann Zellmembranen nicht passieren und daher nicht in Zellen oder komplette Organismen diffundieren. Vielmehr ist  die Aufnahme über einen aktiven Transport notwendig. Dieser wird von Organic anion transporting polypeptides (Oatp) vermittelt. Oatps können unterschiedliche Substrate transportieren, zu denen Gallensalze, Hormone, Peptide, Toxine, Drogen und organische Anionen gehören, wobei die Substratspezifität von einem der zahlreichen Subtypen abhängt.

Unser Ziel ist es in einem Kooperationsprojekt mit Prof. Dr. Valentin Wittmann (Organische und Bioorganische Chemie; Universität Konstanz) die Veränderungen in einem aquatischen System zu bestimmen, welche durch Cyanobakterien induziert wurden.

Um dieses Ziel zu erreichen, beschäftige ich mich mit der Expression und Charakterisierung von Oatps, sowie den Interaktionen zwischen Oatp und MC in verschiedenen Fisch Spezies.

Dadurch habe ich die Möglichkeit, die Aufnahme- und Exkretionskinetik von MC und damit der potentiellen Bioverfügbarkeit von MC  in verschiedenen Fisch Spezies zu untersuchen.

Darüber hinaus möchte ich mit Hilfe von markierten MC (welche in Kollaboration mit Prof. Dr. Valentin Wittmann synthetisiert werden) die Bioakkumulation untersuchen (Biokonzentration in Fischspezies, Biomagnifikation und Bioverfügbarkeit in steigenden trophischen Ebenen).